Glaube & Lehre

Verbindliche Grundlage für Leben und Glauben der Gemeinde ist die Bibel des

Alten und Neuen Testaments als das geoffenbarte Wort Gottes.

Die grundsätzliche Lehre der Gemeinde wird in elf Glaubenssätzen formuliert.

Wir glauben und lehren:

1.  Den einen, wahren, ewig lebendigen Gott; drei Personen in Einheit: Vater,

Sohn und Heiliger Geist.

2. Die Heilige Schrift ist Grundlage allen Denkens und Handelns für die

Gemeinde.

3. Die Liebe Gottes zu den Menschen in der Sendung unseres Herrn Jesus

Christus. Seine Geburt von einer Jungfrau, sündloses Leben, sühnender

Tod am Kreuz, leibliche Auferstehung und Himmelfahrt, sowie seine

Wiederkunft zur Entrückung der Gemeinde und zur Vollendung seines

Reiches durch die Fürsprache unseres Herrn.

4.  Die völlige Sündhaftigkeit der menschlichen Natur. Die Notwendigkeit

der Sinnesänderung und Wiedergeburt durch Gnade und Glaube allein.

Die ewige Verdammnis der Unbußfertigen.

5.  Die Errettung, Rechtfertigung und Heiligung des Menschen durch

Christi  vollbrachtes Werk und seine Auferstehung in einem

unverweslichen Leib.

6.  Die Taufe der Gläubigen durch Untertauchen und das Mahl des Herrn.

7.  Die Taufe oder die Erfüllung mit Heiligem Geist, die Frucht und die

Gnadengaben des Geistes.

8.  Die weltweite Gemeinde, die der Leib Christi ist. Die verbindliche

Einordnung der Gläubigen in eine örtliche Gemeinde.

9.  Die Leitung der Gemeinde Jesu durch die Gaben des erhöhten Christus:

Apostel, Propheten, Evangelisten, Hirten und Lehrer sowie Älteste und

Diakone. (Eph.4,11)

10.  Die Zubereitung jedes Gläubigen zum Werk des Dienstes, sodass er mit

seinem Leben und seine Gütern verantwortlich am Bau der Gemeinde und

an der Ausbreitung des Reiches Gottes mitwirken kann.

11.  Die Möglichkeit aus der Gnade zu fallen.